Jos wünscht sich Frieden

Damit hat in Jos wohl niemand gerechnet. Während in Kaduna und Kano, Bauchi und Borno die Unruhen tobten, bei denen mittlerweile mehr als 500 Menschen ums Leben gekommen sind, ist es im Bundesstaat Plateau ruhig geblieben. Viele Einwohner sind stolz: „Endlich ist Jos auf dem richtigen Weg. Wir wollen doch nur zwei Dinge: Frieden und eine funktionierende Demokratie“, sagen sie. Deshalb ist am Dienstag die Wahlbeteiligung auch höher als in vielen anderen Regionen gewesen. An der Wahlstation Ladura könnte allerdings auch die Neugier geholfen haben. Denn dort hat als erster Wähler der amtierende Gouverneur Jonah Jang von der Peoples‘ Democratic Party seine drei Stimmzettel in die Wahlurne gesteckt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Schlagwörter:, ,

Kategorien: Nigeria

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: